The Sitting Bulls

                                                        Von der Therapie zum Triumph

"Da heißt es immer ´Ja, wir haben das Schicksal gemeistert.´ Das mag ich überhaupt nicht. Wir betreiben Spitzensport und da soll keine Gefühlsduselei dabei herauskommen, und keine Schicksalsreportagen, sondern Sportreportagen gemacht werden." - Leo Eckerl, österreichischer Meister im Rollstuhlbasketball -


Am Anfang steht der biografische Bruch. Diesen wieder ausheilen zu lassen, zu kitten, ja, gänzlich verschwinden zu lassen, ist mitunter die Aufgabe, an denen sich Menschen mit einer Gehbehinderung abarbeiten und auch manchmal daran scheitern. Als Kittmasse kann diverses dienen. Familie, Freunde, Glaube, Hoffnung und auch Sport.

Im Rehabilitationszentrum Weißer Hof, örtlich gesehen in der Nähe von Klosterneuburg gelegen, wird genau mit letzterer Methodik verstärkt versucht, Menschen von der Therapie zum Triumph zu führen. Repräsentativ für diese Bemühungen steht das Rollstuhlbasketballteam „The Sitting Bulls“. Hierbei handelt es sich um eine Mannschaft, deren Protagonisten sich ungern als Rehabilitationsprogrammteilnehmer sehen. Das sind sie auch nicht. Sie sind Sportler.


Das Radiofeature "The Sitting Bulls" von Christian Weiner und Serafin Groebner beleuchtet das Team der „Bulls“, ihren Trainer, ihr Umfeld und ihren Sport.


Das Feature diente der Sendereihe „Momente des Sports“ in weiterer Folge als eines jener Vehikel, die dazu führten, dass die Sendereihe für den Radiopreis der Erwachsenenbildung 2013 (Kategorie: Sendereihe für „Momente des Sports“) nominiert wurde.


Beitrag: Serafin Groebner und Christian Weiner