Ein(e)sicht - Meinungen

Die Stunde des Kritikers

Was sich Freitagnacht in Paris abspielte, war kein Moment des Sports. Es war ein Moment des Hasses, den Sportjournalisten in der ARD moderieren mussten. Beginnen wir mit etwas Kritik. ...mehr


Verwechselt

David de Gea und Kevin Großkreutz vereint ein lästiges Schicksal. Beide wollten kurz vor Ende der Transferperiode den Verein wechseln. Beide scheiterten am Faktor Zeit. Dabei hat der Begriff „Zeit“ im Profifußball nur mehr eine untergeordnete Bedeutung. Die Einhaltung von Vertragslaufzeiten wurde von gierigen Spielern und noch gierigeren Spielerberatern zu einer Ausnahme degradiert. ...mehr


Eine Runde als Chance

Das Los hat entschieden. Die Gegner der österreichischen Bundesligavereine in der Qualifikation für den europäischen Bewerb sind gezogen. Formell brachte es kein Glück. Die Gegner sind stark, teilweise wohl zu stark. Dennoch: Wächst man nicht an seinen Aufgaben? Für Österreichs Clubfußball ist diese Qualifikation eine Chance. Die Liga könnte sich weiter in Europa etablieren. ...mehr


Da wird einem kalt ums Herz

 Der Charme ist ihr nicht abzusprechen: Eine Fußballweltmeisterschaft im Advent, ein Finale zum Heiligen Abend. Das Christkindl im Schatten des goldenen Pokales. Dennoch irgendwie ist es ein Eigentor. Zu Weihnachten, die Zeit der Gemeinsamkeit, der Familie, jene Zeit zu der man fleißig spendet, dass die Telefone nur so surren, eine Winterweltmeisterschaft in Katar? Die FIFA riskiert viel. Es könnte ja angesichts der Menschenrechtsverletzungen, angespornt von der christlichen, warmherzigen Stimmung, so mancher den Fernseher ausgeschaltet lassen. Doch Karl-Heinz Rummenigge und Freunde wissen es dennoch besser: Am Ende zählt, nein zahlt doch das Geld.     ...mehr


Ibrakadabra – Zauber einer karikativen Selbstdarstellung

 Sportlich gesehen war es ernüchternd, wenn nicht blamabel im katarisch geprägten Selbstverständnis der Prinzen von Paris St.Germain. Man mühte sich redlich gegen einen Tabellenmittelständer mit Tendenz zum Abstiegskampf und beendete die Partie gegen Caen schließlich mit einem schlichten 2:2. Dennoch lag nach dem Spiel ein märchenhafter Zauber von Friede, Freude ohne Eierkuchen über den Prinzenpark.              ... mehr