Momente des Sports doppelt für "Sport-Oscar" nominiert!

Es gibt Geschichten, die sind schier unglaublich. Diese gehört dazu - zumindest aus unserer Sicht. Als die damaligen Publizistik-Studenten Pirmin Styrnol und Christian Weiner vor rund zweieinhalb Jahren zum ersten Mal mit "Momente des Sports" auf Sendung gingen, hatten sie die Idee, eine im Sportjournalismus beinahe vergessene Dimension wiederzubeleben.  Nicht das Alltägliche würde Thema sein. Keine Tabellen und Ergebnisse, auch keine Transfergerüchte oder Livereportagen.  Hintergründiges, politisches, gesellschaftliches würde zur Geschichte werden. Wie einst in der deutschen SWR-Sendereihe "Sport unter der Lupe" sollte hinter die Fassade des Sports geblickt werden. 

Der Rest ist Geschichte. Radiogeschichte, wenn man so will. Die Redaktion wuchs, die Plattformen ebenfalls. Aus der reinen Radiosendereihe wurde zusätzlich eine Online-Präsenz, viele angehende Sportjournalisten schlossen sich dem Team Styrnol/Weiner an.

Insgesamt 10 Preise und Nominierungen konnte die Redaktion von "Momente des Sports" in knapp drei Jahren auf sich vereinen - bis jetzt.

Die Justizanstalt Wien-Josefstadt: Schauplatz des für den "Pearl Award" nominierten Radiofeature "Sport im Strafvollzug" von Pirmin Styrnol und Christian Weiner.


"Pearl Award" - das Prinzip "Oscar"

Zum ersten Mal überhaupt verleiht der internationale Sportjournalistenverband AIPS in diesem Jahr den "Pearl Award", einen Preis für Sportjournalisten auf der ganzen Welt. Über 700 Beiträge aus 86 Ländern in 29 Sprachen wurden zur Einreichung gebracht. Die internationale Jury, unter ihnen der ehemalige NBA-Star Yao Ming und für uns von besonderer Wichtigkeit - Rainer Holzschuh, seines Zeichens Herausgeber des Kickers, reduzierte die Einreichungen zu einer Shortlist von jeweils 10 Beiträgen pro Kategorie. Am Ende dieses Prozesses steht "Momente des Sports" zwei mal auf dem Zettel. 

In der Kategorie "Audio" unter den weltweit besten zehn Produktionen - Pirmin Styrnols und Christian Weiners "Sport im Strafvollzug"  ...zur Seite

Die Vergabe verläuft ganz ähnlich der des Oscars. In insgesamt neun Kategorien werden Preise vergeben, darunter unter anderen die Kategorien "Photography - Emotion", "Video Documentary" oder "Writing Best Colour Piece"". Zehn Produktionen wurden am 04.11.2015 im Zuge der AIPS-Tagung in Bahrain pro Kategorie nominiert - die jeweils zehn besten Einreichungen der Welt also.

Jetzt gilt es für die Jury das Feld der nominierten Beiträge nochmals zu minimieren. Die besten drei werden Mitte Dezember nach Abu Dhabi geladen. Zur Preisverleihung des Sports Media Pearl Awards. 

Was den geneigten Zuseher dann 15.12.2015 erwarten wird, veranschaulicht das Promotion-Video zum Pearl-Award. Wir finden's: Oscaresk!


"Sport im Strafvollzug" als international beste Audioproduktion nominiert

Eine kleine Chance dürften sich die Redaktionschefs Pirmin Styrnol und Christian Weiner im Vorfeld ausgerechnet haben, war ihr Radiofeature "Sport im Strafvollzug" doch erst im Juni 2015 mit dem österreichischen Sportjournalistenpreis ausgezeichnet worden. Dennoch - die Überraschung war groß, als am 04. November tatsächlich die Meldung hereinflatterte, dass der Beitrag auch international mit einer Nominierung bedacht würde.  

Pirmin Styrnol und Christian Weiner beim österreichischen Sportjournalistenpreis 2015
Pirmin Styrnol und Christian Weiner beim österreichischen Sportjournalistenpreis 2015

Für die Produktion "Sport im Strafvollzug" hatten Pirmin Styrnol und Christian Weiner einen ganzen Tag im größten Gefängnis Österreichs verbracht und in persönlichen Gesprächen und Interviews einen tiefen Einblick in den Alltag der Häftlinge erhalten. 

Vom Fußballtraining über Zumba-Tanz, Momente des Sports war ganz nah dran am Sportgeschehen hinter Gittern. Einen Kontrapunkt zur gängigen medialen Rezeption des Strafvollzuges wollten sie setzen. Nichts fiktionales über das Gefängnis, filmisch verarbeitete Geschichten vom Scheitern und anschließenden Triumph über einen Selbst - Resozialisierung miteingeschlossen und garniert mit extensiven Workout, sollte der Beitrag bieten. Auch sollte ganz bewusst nicht der Fokus auf leider all zu vorhandene Skandale im Strafvollzug gelegt werden. Es sollte eine Geschichte entstehen, in der Menschen, Justizwachbeamte, sowie Insassen und Insassinnen, ihre Geschichten und die psychologische Komponente von Sport im Gefängnisalltag im Zentrum stehen. Kein erhobener Zeigefinger also. Ein klarer Blick. Und vielleicht sogar ein wenig Vermittlung von Hoffnung.  

Und "Momente des Sports" als bester journalistischer Weblog

In der Kategoriebeschreibung auf der Homepage des Sports Media Pearl Awards steht zu journalistischer Weblog: "Will be judged on an individual's capacity to engage, sustain and grow a web-based community around discussion of sport and exchange of opinions."  Über Sport diskutieren? Meinungsaustausch? Vielleicht sogar Meinungsbildung? Auf neues, anderes Aufmerksam machen? Ja. Das wollen wir alles. Das ist eigentlich sogar integraler Bestandteil unseres Selbstanspruchs. Dadurch hat die Nominierung als einer der international besten Sportblogs ganz besonderen Stellenwert für uns

Hierzu ist aber noch ein zweiter Grund anzuführen. Auf unserer Homepage laufen alle unsere Produktionen zusammen. momentedessports.at bildet das Gesamtwerk unserer Redaktion ab, von Tag Null bis heute. Unter diesen Gesichtspunkt können und wollen wir die Nominierung in dieser Kategorie als Würdigung für unser Gesamtwerk ansehen. Und das - ganz ehrlich - finden wir schier unglaublich. 

Finale Grande in Abu Dhabi?

Wie bereits oben erwähnt werden die jeweils besten drei Einreichungen pro Kategorie nach Abu Dhabi geladen. Ob uns das beschieden ist, wird sich erst weisen. RTL France, BBC, der WDR, oder marca.com werden etwas dagegen haben. Trotzdem, wir sind gespannt und haben uns natürlich den 15.12.2015 rot im Kalender angestrichen. Ob wir an diesem in Wien/Stuttgart weilen werden, oder doch in den Emiraten, werden wir euch natürlich wissen lassen. All jene, die sich die Nominierungen in allen Kategorien, die Jury-Mitglieder und und und durchlesen wollen, sei die Seite des Sports Media Pearl Awards ans Herz gelegt.

 Apropo Jury. Vielleicht weiß Yao Ming ja jetzt schon ob Styrnol und Weiner sich für die Verleihung Urlaub eintragen sollten. Hätte jemand seine Nummer? Wir wären auch nicht aufdringlich ...